Der unfreiwillige Trip nach Soná

Auf Grund meines penetranten Ausschlages bin ich am Montagmorgen, wieder sehr früh um kurz nach 6h, noch einmal 2h mit dem Bus „zurück“ nach Soná ins Spital.

Wenn ich jetzt schreibe, dass ich den ganzen Weg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt habe werden einige Leute (gell Renato) die Augen verdrehen. Aber warum ein Taxi nehmen wenn das alles sehr gut mit dem Bus klappt ? ?

Um ca. 8h war ich dann auch schon im Spital und bin dort zur „Urgencia“ – Notaufnahme gegangen.

Ich muss wirklich sagen, dass ich sehr positiv beeindruckt war. Alle Leute waren extrem freundlich und haben einen guten Job gemacht. Natürlich musste ich an jedem Schalter meinen Pass wieder von neuem rausholen, um korrekt erfasst zu werden und habe vor jeder Behandlung eine neue Rechnung bekommen, mit welcher ich dann zuerst zur Kasse gehen musste, bar bezahlen und dann gegen Vorlage der Quittung behandelt wurde. (ähnlich Asterix und Obelix im Amt…. jedoch mit dem Unterschied, dass ich ans Ziel gekommen bin und meine nicht verrückter als eh schon wieder rauskam ?).

Spital Collage

 

AlSpital Collage_01les in allem hatte ich dann die ganze Palette an Untersuchungen erhalten: Urinprobe, Blutabnahme und zur Bekämpfung der rotgepunkteten Haut eine 500 ml Infusion, um die Reizung im ganzen Körper zu stoppen.

 

 

Der Doc war extrem freundlich und nachdem er dann herausgefunden hatte, dass ich Deutsche bin hat er mich auch sofort darüber informiert, dass Deutschland im Fussball gewonnen hatte. Ein Pfleger kam dazu und hat mich auch genau darüber informiert wer von den Deutschen die Tore geschossen hat. Da parallel zur EM auch der Copa America läuft, war ich mir überhaupt nicht bewusst, dass hier auch so grosses Interesse am Fussball in Europa ist. Ich habe natürlich dann die Gegenfrage nach dem Copa America gestellt und musste hören, dass Argentinien doch im Finale dann verloren hatte. Ich konnte es mir dann nicht nehmen lassen meine argentinische Crew in Bocas etwas aufzuziehen ?

Na ja…. alles in allem bin ich ja immer sehr skeptisch wenn ich Nadeln in meinen Körper bekomme, da es so viele negative Schlagzeilen (ja auch bei uns) gibt, dass dadurch weitere Infektionen erzeugt wurden. Aber ich meine das ist hier alles super gelaufen und ich bin froh habe ich dies alles positiv erfahren.

Final habe ich dann noch ein Rezept für Tabletten bekommen, die die Allergie bekämpfen sollen. Hier wurde mir auch persönlich in der Apotheke im Krankenhaus erklärt, wie ich was einnehmen soll und auch meine Fragen wurden super beantwortet (natürlich alles in Spanisch ?). Ich glaube ich weiss nun was ich tue ?

Svenja und das Meer

Mittlerweile ist es schon Donnerstag und mir ging es nun täglich besser. Ich werde mich heute einmal trauen wieder Surfen zu gehen. Ich hoffe das klappt ohne Probleme und ich werde unbeschadet aus dem Meer zurück kommen.

 

Beach Oasis Collage

Ich bin gespannt wie hier das Meer, der Spot und die Wellen so sind. Habe aber mittlerweile auch schon Leute kennen gelernt, mit denen ich hoffe zusammen raus ins Meer paddeln zu können. Ja… hier ist der Luxus der Wassertaxis aus Bocas zu Ende und das Paddeln ins Line Up ist wieder angesagt. Ich bin gespannt…..

 

Tauchen habe ich mir auch für Freitag oder Samstag vorgenommen, da es eine Schande wäre hier in Santa Catalina nicht einen Tag nach Coiba zu investieren, da ich mittlerweile immer nur Gutes über die Sicht und die Artenvielfalt gehört habe. Das möchte ich sicher nicht verpassen.

Santa Catalina

Das Dorf Santa Catalina ist im Vergleich zu Bocas, doch sehr sehr sehr ruhig. Es gibt kein Night- Life hier und alles geht seinen ruhigen Gang. Um eine einigermassen funktionierende Internetverbindung zu haben, darf ich zuerst einen 15 minütigen Weg zu Fuss auf mich nehmen. Danach warte ich dann mit grösster Geduld auf den Seitenaufbau, welcher immer mal wieder durch Ausfälle unterbrochen wird. Der Updload des Blogs inkl. Bilder hat mich gestern einen halben Tag gekostet. Aber da ich ja eh etwas ruhiger machen muss, war das alles ok. Die Mädels im Büro der Rezeption sind auch extrem nett, wodurch ich gute Unterhaltung hatte.

St. Catalina Collage_01