Auf Wiedersehen Panama…. Hallo Costa Rica…

Nun habe ich mich von St. Catalina auf eine 12- stündige Busfahrt nach Pavones gemacht. Ich glaube ich habe an diesem Tag 7x den Bus gewechselt, aber immer sehr viel Glück mit den Anschlüssen gehabt. Ich hatte auch den Eindruck, dass in Panama die Busse mehr auf die reisenden Touris ausgelegt sind als in Costa Rica, da das Gepäck hier auf den Bussen besser verstaut werden konnte.

Marieke (zum Teil) und Jorge waren hier meine Weggefährten was das Reisen sehr angenehm gemacht hat. Es ist unglaublich wie die Busse auf mehr oder weniger Feldwegen fahren und dann doch immer gut und sicher ankommen….

Während des Trips musste ich natürlich die Grenze von Panama <> Costa Rica überqueren. Das heisst zuerst den „Austrittsstempel“ in Panama holen, was 5 Minuten gedauert hat. Dann mit dem ganzen Gepäck zu Fuss über die Grenze an den Schalter bei den Costa Ricanern, was alles etwas unorganisiert ist.?

In Costa Rica ist es immer das Ziel, dass die Leute die einreisen, nachweisen können, dass sie auch wieder gehen. Hier gab es auch keine Diskussionen mit der Grenzwächterin. Meiner Meinung nach ist das alles Geldmacherei der Busunternehmen, die einem dann zur Not ein „Ausfuhrticket“ für ca. 20 USD verkaufen. Ich hatte Glück da ich im August von San Jose auf Rio fliegen werde und somit meine Ausreise beweisen konnte. Jorge, der diesen Teil mit mir reist, hatte leider nicht so viel Glück und musste wohl oder übel die 20 USD in ein Ticket investieren, welches er nie verwenden wird…..

02

Pavones…. Surferörtchen und das wars…

Jetzt sitze ich also in Pavones und kann nur staunen, da ich ca. 50 m direkt vom Meer entfernt wohne. Hier in der kleinen Unterkunft gibt es max. 6 Betten was sehr familiär ist. Alle Autos die vorbeifahren grüssen und die Leute sind extrem gechillt und nett.

Pavones Collage

Cecilia, welche hier das Haus betreut ist sehr nett und unterhält sich auch immer mit mir. Ich habe von ihr erfahren, dass ihr Schwiegersohn aus Hamburg kommt, daher hatte sie sich interessiert woher ich aus Deutschland bin. Die Welt ist manchmal doch kleiner als man denkt.

Im Örtchen hier gibt es 2 Supermärkte, das ein oder andere Restaurant und natürlich 1 Bar in der die EM noch gezeigt wird. Natürlich auch das Match von Deutschland gegen Frankreich, was ich gesehen habe. Leider hatte Deutschland ja nicht so viel Glück ?

Tattoo Collage

Na ja …. das es hier nicht viel zu tun gibt und alles sehr gechillt ist, hat Jorge mal gleich zwei Jungs ein Tattoo verpasst…. euch ein netter Zeitvertreib ?

.

Svenja und das Meer

Die Welle in Pavones ist nicht zu Unrecht sehr bekannt. Wenn man am Strand steht kann man sehen wie perfekt sie sich über Meter hinweg nach links zieht. Dementsprechend sind auch immer sehr viele Leute im Wasser die diese Welle natürlich surfen wollen. Momentan sind die Wellen etwas klein, was es für mich schwierig macht reinzupaddeln. Man braucht da richtig Paddelpower damit das klappt. Ich bin dran….. Aber dann hatte ich diese Woche doch meine erste Welle gekriegt und es war mega diese zu fahren. Ich bin gespannt wie es in den nächsten Tagen aussehn wird….

pavones wave Collage