Uvita/ Dominical/ Jacó/ St. Teresa

Uvita

Nach zwei Wochen in Pavones habe ich mich auf den Weg Richtung Norden gemacht. Mein nächstes Ziel war Uvita. In Uvita habe ich nur 3 Tage geplant, da ich hier noch einmal Tauchen gehen wollte. Leider hatte das nicht geklappt und so habe ich mir dann an einem Tag den Strand, welcher ein Naturschutzgebiet ist, angeschaut. Hier ist es unglaublich wie im Hintergrund die Berge zu sehen sind, davor der Strand und als ich dort war über dem Wald (was hier Palmen sind) die Wolken hingen. Das war sehr beeindruckend ?

Uvita_Collage

Ich war mit zwei Mädels dort, wovon eine am Strand einen Schlüssel gefunden hatte. Den hatte sie dann mitgenommen, da wir ihn bei der Rückkehr der Polizei übergeben wollten. Aber soweit kam es dann gar nicht. Auf unserem Rückweg zum Ausgang des Parks sahen wir dann schon von weitem drei Personen, suchend mit dem Kopf nach unten über dem Strand, herumwandern. Das holländische Paar hatte wohl bei ihrem Strandbesuch den Schlüssel des Mietwagens liegen gelassen und war nun extrem glücklich als wir ihnen den Schlüssel wieder übergeben konnten. Als Dank haben sie uns dann mit der Fahrt zum Hostel belohnt ?

Dominical

Weiter ging es dann nach Dominical was ca. 20 km nördlich von Uvita ist. Hier war ich dann wieder näher am Strand zum Surfen ?

Das Meer in Dominical ist dafür bekannt sehr kräftig und auch mit starker Strömung zu sein. Das konnte ich dann auch selbst erleben. Dadurch dass sehr viel Wasser ankam, waren die Wellen extrem mächtig und stark, wodurch es in dieser Zeit sehr sehr schwer war überhaupt ins Line Up zu paddeln. Ich habs wirklich nicht geschafft ?

In Dominical mündet ein Fluss in welchem auch das ein oder andere Krokodil lebt. Wir hatten darüber diskutiert welcher Angriff nun zu bevorzugen ist: Krokodil oder Hai? Einstimmig sind wir darauf gekommen, dass jeder den Hai bevorzugen würde, da dieser im besten Fall nur einen Biss nimmt und dann wieder abhaut, da der Menschn nicht auf seiner Speisekarte steht. Beim Krokodil ist es da ja dann anders. Wenn sich das festgebissen hat, hat man meist schlechte Chancen ?

Aber am liebsten war es jedem einfach nur in Ruhe surfen gehen zu können.

Dominical Collage

Hier war es nun auch soweit. Die Nase des Surfbrettes hat zu sehr gelitten. Nachdem ich das Brett von Bocas schon mit einer etwas ledierten Nase mitgenommen hatte, ist es hier dann doch soweit gekommen, dass mir etwas Material an der Oberfläche komplett abgesprungen ist. Also….. erstes “Ding Repair” ? Aber mittlerweile weiss ich, dass das Brett nach dem Jahr Reisen nicht mehr neu sein wird, was auch ein Teil des Trips ist. Solange es dicht ist und ich damit surfen kann ist alles top. Die ein oder andere Repratur wird schon nochmal passieren und genügend Druckstellen hat es ja auch schon von den Bussen. That’s life…..

In Dominical habe ich zwei Mädels kennengelernt (Gigi und Alexia), mit welchen ich die weitere Reise gemacht habe?

Jacó

Zusammen sind wir von Dominical auf Jacó gegangen, um hier einen Zwischenstopp zu machen. Jacó ist eine etwas grössere Stadt, welche sehr touristisch ist. Ebenfalls gibt es hier auch eine Flussmündung mit Krokodilen. An manchen Tagen kann man sogar von der Brücke der Strasse aus sehen wie die Krokodile sich am Fluss sonnen ? Wir hatten leider keine gesehen….

Jaco Collage

Na ja…..

wir hatten die Stadt genutzt um Besorgungen zu machen, welche in den Surferörtchen nicht so gut zu erhalten sind, aber sonst waren wir uns einig, dass das nicht so der Ort zum länger bleiben ist.

 

Santa Teresa

Am nächsten Tag sind wir dann sofort weiter nach Santa Teresa. Hierfür haben wir das Speedboot genommen, welches in 1- 1.5h über das Meer auf die Nicoya- Halbinsel fährt, wodurch uns ca. 6-7h Bus- und Fährfahrt erspart wurden, aber leider kein Geld ?

In Santa Teresa angekommen sind wir dann auch sofort zum Strand gegangen, welcher extrem lange und schön ist. Ich hatte mich hier auch gleich wieder wohlgefühlt, da ich vor 3 Jahren schon einmal einen Monat hier war und mir einiges bekannt vorkam.

Svenja und das Meer

Die letzten Tage war ich immer im und am Meer. Im Gegensatz zu Dominical ist hier in Santa Teresa die Strömung und die Wellen nicht so extrem stark, wodurch es mehr Spass macht auf dem Meer zu sein? Hier fühle ich mich doch richtig wohl am Meer und das Surfen macht Spass.